Blog

Für alle die denken, Drohnen wären das optimale Mittel um entlaufene Tiere zu finden.Haustierrettung mit der Drohne?Aus gegebenen Anlass,darf gerne geteilt werdenImmer wieder bekommen wir außerhalb der Kitzsaison Anfragen zu entlaufenen Haustieren oder bekomme mit, dass von „Kollegen“ Drohnen zur Haustiersuche eingesetzt werden.Nun stellt sich die Fragen nach dem Sinn.Pauschal lässt sich das nicht zu beantworten, denn jeder Fall muss einzeln betrachtet werden. Hier muss immer besonderssorgfältig abgewägt werden. Sowohl Hunde als auch Katzen sind sehr mobile Tiere. Hunde sucht man oft in einem Umkreis von 15 Kilometer vom Entlaufort. Das sind in etwa 176 km². Ich denke wir sind uns einig, das es sowohl technisch als auch rechtlich nicht möglich ist, ein solches Gebiet abzusuchen.Wir benötigen zumindest einen Anhaltspunkt wo sich das Tier aufhält. Ist dieser nicht gegeben, wäre es eine Suche der Nadel im Heuhaufen.Im Wald ist es schwierig, da hier Zweige und Blätter die Sicht auf den Boden versperren. Durch das Wärmebild können zwar Wärmequellen geortet aber meist nicht sicher bestimmt werden. Wiesen und Felder hingegen stellen technisch gesehen keine Probleme dar, so lange die Temperaturen passen. Rechtlich gesehen, wird es da aber wieder kompliziert. Befindet sich das Feld bspw. das in einem Natuschutzgebiet, braucht es Genehmigungen und Nachweise vom Piloten. Die untere Naturschutzbehörde muss informiert werden und dem Flug zustimmen (Hier kann es durch den Flug zu Störungen seltener Tierarten kommen).Sinnvoll ist auch, den zuständigen Jagdpächter und den Landwirt zu informieren. Nicht zuletzt sollte auch die örtliche Polizei Bescheid wissen, denn Drohnen können von Spaziergängern als störend empfunden werden. Noch etwas zu den technischen Details:je nach Drohne wird ein Feld auf ca. 20 Metern (Dji Mavic Enterprise Dual WBK Auflösung 160x120 ) bzw. auf 40-60 Metern ( Dji Mavic Enterprise Advanced mit einer Auflösung von 640x512 und 30hz) überflogen. Die Lautstärke der Drohne beträgt bei 10 Metern Höhe ca. 74 dB was der Lautstärke von starkem Straßenverkeht, einem LKW, oder einem Bohrer entspricht (80dB). Natürlich werden die Geräusche bei größerer Höhe leise, aber vergessen wir dabei bitte nicht, dass Hunde ein viel besseres Gehör haben und die Geräusche um ein Vielfaches lauter wahrnehmen, als der Mensch. Hinzu kommt, dass es ungewöhnliche, fremde Geräusche sind, die den Hund durchaus in Angst und Panik versetzen können.Fackt ist, ist der Hund mobil, treiben bzw. jagen wir ihn.Wann macht denn dann die Drohne bei der Haustierrettung überhaubt Sinn?Es gibt wirklich nur sehr wenige Einsatzfälle. Hierzu zählen immobile Hunde, also die, die angefahren wurden oder die mit ihrer Leine festhängen. Grundsätzlich kann man Folgendes sagen:Eine Drohne suggeriert häufig eine schnelles Auffinden des Tieres. Für die Besitzer ist es eine große Hoffnung, aber in der falschen Situation eingesetzt, kann dieser Einsatz das Tier u.U. das Leben kosten. Es gillt Ruhe zu bewahren. Bei Anfragen von Besitzern zur Haustierrettung, leiten wir diese in erster Linie an erfahrene Suchteams oder profesionelle Pettrailer weiter. Sie können am besten entscheiden, ob und wann der Einsatz einer Drohne sinnvoll und im Sinne des Tieres ist. Wir bleiben dazu stets in Kontakt und stehen sofern wir unterstützen können, gerne zur Verfügung. ... Mehr sehenWeniger sehen
Auf Facebook ansehen

3 weeks ago

Tierschutzverein  Bolle hilft e.V.
Tierschutzverein Bolle hilft e.V. ... Mehr sehenWeniger sehen
Auf Facebook ansehen

4 weeks ago

Tierschutzverein  Bolle hilft e.V.
Wir wünschen allen Mitgliedern,Spendern, Paten und Aktiven, viel Glück, Gesundheit und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2022.Rückblick 2021Es war ein Jahr mit Höhen und Tiefen.Keine Märkte, keine Feste und kaum Möglichkeiten Spenden zu sammeln. Aber gemeinsam haben wir viel für das Shelter in Satu Mare erreichen können.Sei es die Instandhaltung der Zwingeranlagen, oder der Kauf einiger, dringend benötigten Gerätschaften für das Shelter.Wir konnten einige Tierarztkosten tragen und auch für außreichend Futter sorgen. Unzählige Halsbänder und Sachspenden fanden ebenso den Weg ins Shelter. Ebenso konnten wir viele Hunde in wirklich gute Hände vermitteln, aber auch einigen Menschen und Tieren hier im Land helfen.Vor allen Dingen konnten wir vielen Tieren im Ahrtal helfen.Mehrere tausend Kilo Futter, Decken, Körbchen, Medikamente ect ect. fanden ihren Weg (manchmal auch auf Umwegen 😁) in die Eifel.Wir durften viele Tierschützer und somit neue Freunde kennenlernen. Einige Tiere nahmen wir in Pflege und es durften auch einige bei uns bleiben. Natürlich suchen wir weiterhin Mitglieder, Unterstützer, Paten, Spender und freiwillige Helfer für das kommende Jahr.Vielen lieben Dank an alle Spender!!!!Wir danken auch-dem Tierheim Andernach für die tolle Zusammenarbeit-den vielen Hundepaten die, die Hunde mit regelmäßigen Spenden unterstützen.-der Kleintierpraxis Björn Theise, für die sehr gute Betreuung unserer Pflegetiere- den vielen Menschen die immer selbstlos geholfen haben wenn Not am Mann war.Wir hoffen ihr bleibt uns auch im neuen Jahr treu.Nur wenn man zusammenhält kann man Großes erreichen.Euer Bolle und der ganze Vorstand von Bolle hilft e.V. ... Mehr sehenWeniger sehen
Auf Facebook ansehen

1 month ago

Tierschutzverein  Bolle hilft e.V.
Auf Facebook ansehen
Wir wünschen euch allen ein besinnliches Weihnachtsfest und hoffen ihr lasst es euch, trotz aller Widrigkeiten, gut gehen. 😘🐶🐱🐎🐷🐄🐇🐓😘Euer Bolle Der rasende Reporter aus dem Westerwald und die ganze Bolle hilft Familie ... Mehr sehenWeniger sehen
Auf Facebook ansehen
m.facebook.com/story.php?story_fbid=4904897366254554&id=100002030177428Und nochmal, auf vielfachen Wunsch, die Erinnerung an unsere Zaubermaus.Diesmal grüßt der rasende Reporter nicht mehr aus Neuwied sondern aus Borod im schönen Westerwald.Ja richtig gelesen, wir haben einen neuen, wunderschönen Standort mit allem was ein Hundeherz begehrt.Ab nächstem Jahr ziehen die ersten armen Seelchen bei uns ein.Wir hoffen ihr bleibt uns treu so wie damals als Hopie noch lebte.Ihre Urne ist natürlich mit gezogen und hat wieder einen Ehrenplatz im Haus gefunden.Und wir wünschen euch natürlich auch für 2021-2022 ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.Euer Bolle- der rasende Reporter aus dem Westerwald, DIE, Aponi, Muffin, Kawusch, Hedwig, Peaches, Kito, und Kenzo und natürlich Hope- eure Queen Mum aus der HunderesidenzMeine DIE und ich wurden gebeten doch noch einmal die ganzen Weihnachtsbilder von Hopie, mir und dem Schwindel-Kreisel Mops in ein Album zu packen.Auf einem der Bilder ist das wunderhübscheste Zimmer, das je ein Hund in einem Tierheim hatte, zu sehen.Dies alles war nur durch eure Hilfe möglich.Die Hilfe, die es meiner DIE ermöglichte, Hopie jedwede Therapie zukommen zu lassen.Die Kraft die ihr uns schicktet, um die nicht immer ganz einfache Zeit, der immensen Pflege, meiner Freundin, bei Tag und auch in der Nacht zu überstehen.Gerade jetzt in dieser besinnlichen Zeit kommen viele Erinnerungen an meine Freundin Hope, an den allertollsten, sanftesten Hund den wir jemals kennenlernen durften, wieder hoch.Also schicke ich euch, auch im Namen meiner DIE und Hopie, die allerbesten wünsche zum Weihnachtsfest.Fast ist das Jahr zuende und wenn ich so zurück blicke, kann ich nur sagen: "Ihr ward alle so toll und wir haben eine Menge auf die Beine stellen können.Vor allem für meine Hundekumpels im Shelter Freelife Satu Mare, war es ein gutes Jahr.Ich hoffe ihr bleibt mir treu und startet mit uns ins neue Jahr 2019, denn da hab ich eine Überraschung für euch.Also lasst euch reich beschenken, habt ein besinnliches Fest, und kommt gut ins neue Jahr.Euer Bolle-der rasende Reporter aus Neuwied und seine DIE mit Muffin, Aponi, Fritz, Hedwig, Peaches und Kawuschund natürlichHope - eure Queen Mum aus der Hunderesidenz ... Mehr sehenWeniger sehen
Auf Facebook ansehen
17. landesweite Kastrationsaktion für Katzen vom 17. bis 29. Januar 2022 - Wir machen mit! 🐱🐱🐱Lassen Sie Ihre Katze oder Ihren Kater im Aktionszeitraum kastrieren und Sie erhalten einen Zuschuss zu den Kosten!Auch in diesem Jahr findet durch die Initiative und Unterstützung des Landesverbandes Rheinland-Pfalz des Deutschen Tierschutzbundes eine landesweite Katzenkastrations-Aktion statt. Laut dem Vorsitzenden des Landesverbandes Rheinland-Pfalz des Deutschen Tierschutzbundes gibt es etwa zwei Millionen Straßenkatzen in Deutschland, hunderttausende sind es in Rheinland-Pfalz. Sie stammen von unkastrierten Freigängern aus Privathaushalten ab und müssen jeden Tag einen harten Kampf ums Überleben führen. Im Tierheim erleben wir dieses Katzenleid jeden Tag, denn viele dieser auf der Straße geborenen Kitten werden schwer krank und ausgehungert zu uns gebracht. Nur die Kastration von Freigängern kann dieses Elend eindämmen. Seit dem Projektstart konnten in RLP bereits mehr als 25000 Tiere kastriert werden.Sie möchten teilnehmen? Dann lassen Sie Ihre Katze oder Ihren Kater im Zeitraum vom 17. bis 29. Januar 2022 in der Tierarztpraxis Dr. Haas in Wirges oder der Kleintierpraxis Dr. Krämer in Selters kastrieren und Sie erhalten einen Zuschuss zu den Kosten. Vereinbaren Sie einen Termin in einer der o.g. Tierarztpraxen im Aktionszeitraum und begleichen bitte vor Ort Ihre Rechnung. Sie bekommen eine Bescheinigung durch die Praxis, welche an das Tierheim geschickt oder vor Ort im Tierheim abgegeben werden kann. Daraufhin folgt eine Erstattung in Höhe eines Beitrags von 20 Euro pro Kater oder 35 Euro pro Katze. ... Mehr sehenWeniger sehen
Auf Facebook ansehen
Auch Katzen haben es nicht immer leicht ... Mehr sehenWeniger sehen
Auf Facebook ansehen
Nochmals vielen lieben Dank an alle Spender. 2 Tonnen Futter erreichten unser Shelter in Satu Mare. Unter welchen Umständen dies geschah, könnt ihr im Post unten sehen. ☹ ... Mehr sehenWeniger sehen
Auf Facebook ansehen
Wir können gar nicht sagen wie tapfer und stark die Mädels von Freelife zur Zeit sein müssen.Die Stadt hat, direkt am Tierheim vorbei, eine Schnellstraße gebaut, jedoch gleichzeitig das Shelter abgeschnitten. Es gibt keine Zufahrt mehr, außer über einen 3km langen unbefestigten Weg, für den man ca. 1 Stunde braucht, um einigermaßen heil anzukommen.Also musste die Futterlieferung, von der Schnellstraße aus, mit vielen Wiedrigkeiten und wirklich taffen Helfern, über Leitplanke und wirklich schmalem Steg, über einen tiefen Graben, per Pedes, ins Shelter gebracht werden. 2 Tonnen Futter, die Dank der ganzen Bolle hilft e.V. Familie an Spenden zusammen kamen, wurden so in die neue Tierheimküche geschleppt.Wir hoffen das die Beschwerden unsererseits und das Versprechen der Stadt, im Januar einen Kreisverkehr dort einzurichten, Früchte tragen.Wir verneigen uns vor Dorina und ihren Helfern.Sie leisten wirklich Unglaubliches. ... Mehr sehenWeniger sehen
Auf Facebook ansehen
Auf Facebook ansehen
Nikolausnacht im Regenbogenland 🎅🎅🎅🎅🎅Ganz leise begann die Nacht vom 5. zum 6. Dezember bei den kleinen Fellnasen im Regenbogenland.Der Engel der Adventszeit hatte sie gestern Abend alle sehr früh in ihre weichen himmlischen Federbettchen geschickt .Ihr werdet heute Nacht von mir geweckt , sagte er ihnen , denn wir haben etwas besonderes vor .Wie schnell es da ruhig wurde im Regenbogenland.Doch dann Punkt zwölf, läuteten alle Engel mit ihren Glöckchen , aufwachen ,aufwachen ihr kleinen Racker riefen sie .Oh da sprangen alle mit leuchtenden Äuglein aus ihren Bettchen , neugierig versammelten sich alle um den Engel der Weihnachtszeit .Aber erstmal schauten sie sich staunend um, denn ihre Himmelswiese erstrahlte in leuchtendem Weiß.Oh Schnee wir haben Schnee jubelte der kleine Rocky .Wie schön ,sagte die kleine Lucie und verdrückte ein kleines Tränchen .Ich denke an meine Lieben da unten meinte sie , wie schön es war mit ihnen den ersten Schnee zu erleben .Oh ja sagten auch die anderen Fellnäslein , was war das so lustig .Nun erzählten fast alle von ihren irdischen Erlebnissen mit ihren geliebten Frauchen und Herrchen .Viele kleine Tränen flossen in den Schnee .Je her schaut mal rief klein Sam da plötzlich überall wo unsere Tränen hinfliesen wird der Schnee zu wunderschönen glitzernden Perlen . Oh was staunten da die kleinen Fellnasen .Ganz vorsichtig berührten sie die Perlen und schauten sich ganz verwundert an .Was ist das ? fragten sie die Engel sie sind aus Schnee und wenn wir sie mit unseren Pfötchen berühren werden sie ganz warm , aber sie schmelzen nicht .Ja das ist das Geheimnis unserer mystischen Nacht zum Nikolaustag und gleichzeitig dem 2. Adventssonntag bekamen sie zur Antwort .So oft fragt ihr uns doch „denken unsere Frauchen und Herrchen auch wirklich an uns vergessen sie uns wirklich nicht „Diese kleinen Schneeperlen sollen euch zeigen , nichts absolut nichts kann wahre Liebe zerstören ,nichts kann ihr etwas anhaben .So wie diese Perlen trotz Wärme nicht schmelzen und vergehen ,so bleibt die Liebe zu euch allen ,von euren Menschen da unten auf immer fest bestehen .Kommt sagte der Engel lasst uns jetzt zu den kleinen Neuankömmlingen gehen ,für sie haben wir etwas ganz besonderes überlegt . Sie sind erst so kurz hier und vermissen ihre Lieben da unten noch ganz ganz stark , deswegen bekommen sie ein Halsband mit Perlen ,von euch . Dieses wird von uns streichelnde Hand genannt ,und es wird sich für unsere vielen kleinen neuen hier oben ,wie das Streicheln ihrer Frauchen / Herrchen anfühlen . Oh wie schön sagten alle ,und liefen aufgeregt zu den neuen kleinen Regenbogis, von denen jeder noch für die Eingewöhnungszeit einen Engel für sich ganz alleine hatte, der sie liebevoll unter seinen Gedern wiegte .Als erstes bekam die kleine Püppi ihre Kette umgelegt da sie gerade erst gekommen war .Staunende Äuglein von ihr und all den anderen Neuankömmlingen der letzten Zeit . Denn alle spürten sie es ,Frauchen und Herrchen sind bei uns . Ihre lieben Gedanken an uns wurden zu streichelnden Händen .Nun trauten sie sich unter den schützenden Flügeln heraus und liefen aufgeregt mit all den anderen Fellnäslein umher, wälzten sich im Schnee mit ihnen und bestaunten die herrliche Winter Regenbogenwelt.So ,sagte der Weihnachtsengel nun zu ihnen jetzt kommt noch eine Überraschung . Was denn was denn riefen Gizmo Ben und Kessy .„ Heute Nacht werden wir alle zur Erde fliegen ein jeder von euch unter den Flügeln seines Schutzengels .Ein jeder von euch wird eine kleine Schneeperle mitnehmen , und diese zu seinen Lieben bringen .Oh sagten alle und wie merken die das ?Sie werden es in den nächsten Tagen merken sagte der Engel . Die einen werden eine besonders große Schneeflocke in ihrem Gesicht ihrer Hand oder auf ihrer Kleidung bemerken, andere einen Regentropfen .Sie werden spüren das es ein Zeichen von euch ist .Jubelnd machten sich alle Fellnasen nun auf den Weg .Merkt ihr es ihr Frauchen und Herrchen das dies eine besondere Nacht ist ?hört ihr ein leises Rauschen ?Wir sind es eure Regenbogen Fellnasenkinder 🐾🐾🐾🐾 Der Autor ist www.facebook.com/Lissy-Mausis-Streiche-und-Geschichten-aus-dem-Regenbogenland-266694827237752/ ... Mehr sehenWeniger sehen
Auf Facebook ansehen
Auf Facebook ansehen
Gestern durfte die kleine, blinde Minki in ihr neues Zuhause ziehen. Machs gut kleiner Schatz, wir hatten dich gerne hier im Rudel.Aber du hast den Platz, als Prinzessin, mehr als verdient.Bolle und Rudel wünschen dir nur das Allerbeste.Minki wurde in ihrer Heimat, nach der Geburt ihrer Babys, schwer mißhandelt und verlor dadurch ihr Augenlicht.Mit nur 3 Jahren wurde ihre Welt plötzlich dunkel. Trotzdem hat sie, so gut es ging, ihre Babys gesäugt und versorgt.Die beiden Babys kommen im Januar zu uns. ... Mehr sehenWeniger sehen
Auf Facebook ansehen
Bolle hilft e.V. und Freelife Satu Mare sagt: "Vielen lieben Dank" an alle Spender.👍Die ersten 1000kg Futter werden morgen schon ins Shelter geliefert.💪Es war wirklich kurz vor knapp.👀Ab dem Wochenende hätten die Hunde hungern müssen.Dank euch sind die Näpfe wieder gefüllt.Ihr seid die Besten ❤❤❤ ... Mehr sehenWeniger sehen
Auf Facebook ansehen
Diese kleinen Mäuse warten in Freelife Satu Mare auf ein zuverlässiges Zuhause.Nähere Infos auf Nachfrage ... Mehr sehenWeniger sehen
Auf Facebook ansehen
❤️🙏Binie wurde zum Glück gefunden🙏❤️🚨🚨🚨Binie entlaufen, 53577 Neustadt (Wied), seit 27.11.2021🚨🚨🚨 Binie ist eine 12 jährige Chihuahua Hündin und ist sehr ängstlich. Sie ist um 10 Uhr auf dem Feld an der Prangenberg entlaufen. ❗ Bitte keine Einfangversuche, kein Hinterherlaufen oder Rufen ❗ Bitte haltet in diesem Bereich die Augen auf und meldet Sichtungen bitte umgehend unter einer der folgenden Rufnummer01735207900oder auf unserer Hotline unter02241 / 899 - 3168 Helft Binie , in dem ihr den Beitrag kräftig TEILT und in relevante und regionale Gruppen weiterleitet. Mit einem Like für dieses Posting, erhöht sich die Sichtbarkeit dieser Suchmeldung in den sozialen Medien deutlich. Bitte immer nur den originalen Beitrag teilen, da wir nur diesen regelmäßig aktualisieren und einen Status geben. Wir hoffen auf viele gedrückte Daumen und Pfoten!VIELEN DANK ❤---------------------------- Ehrenamtliche Hilfe bei entlaufenen Tieren? Pettrailer erforderlich? Die Hotline der Mantrailing-Company ist 24h unter 02241 / 899 - 3168 zu erreichenHomepage: tier-suche.deTasso-Link: www.tasso.net/Tierregister/Suchmeldungen?ta=1&li=1&po=53577+Neustadt+(Wied)&bt=50,6090&lt=7,4271&... ... Mehr sehenWeniger sehen
Auf Facebook ansehen
Wir brauchen dringend eure Hilfe.In Freelife Satu Mare sitzen momentan über 600 Hunde und das Futter neigt sich dem Ende zu.Spätestens und mit viel strecken, sind in 14 Tagen die Lager leer.Viele Hunde sind alt und krank.Zu allem Übel haben sich viele auch noch mit Giardien angesteckt. Dorina, die gute Seele von Freelife, ist völlig verzweifelt und weiß nicht wie es weitergehen soll.Wir konnten dieses Jahr schon viele Rechnungen übernehmen, aber Corona geht auch an uns nicht spurlos vorrüber.Deshalb bitte ich euch dies zu teilen und vielleicht auch ein wenig zu spenden.Wenn die Hunde anfangen ums Futter zu kämpfen, werden viele sterben. Spenden bitte mit Betreff Futter für Freelife an:Tierschutzverein Bolle hilft e.V.Sparkasse Neuwied DE55 574501200030292502 oder:PayPal bolle@bolle-hilft.de Bitte macht den Hunden ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk.Wir danken euch jetzt schon. ... Mehr sehenWeniger sehen
Auf Facebook ansehen
Hallo ihr Lieben, vor nicht all zu langer Zeit haben wir Transportkosten für Anna und Bobo gesammelt.Aus Platztechnichen Gründen, konnten sie nicht direkt ausreisen.Nun ist es am 30.11 soweit. Jedoch hat es sich so ergeben das Ana zusammen mit ihrer Schwester kommen darf.Die Beiden sind schon ein Lebenlang zusammen und eine Trennung wollten wir den Beiden nicht zumuten.Bobo darf natürlich auch kommen, allerdings erst 4 Wochen später.Wir freuen uns auf alle 3 und natürlich, dass Hunde die 7 bzw 8 Jahre im Shelter verbracht haben, endlich die Chance auf ein schönes, behütetes Leben bekommen. Also suchen wir für Bella noch Ausreisepaten.Die Transportkosten für sie betragen 120,-€.Vielleicht kann der Eine oder Andere von euch, etwas dazu besteuern. Jeder Euro hilft der Maus, endlich ein Zuhause zu finden.Das ist wohl das schönste Weihnachtsgeschenk das man machen kann.Spenden bitte mit Betreff: Ausreise unter:Tierschutzverein Bolle hilft e.V.DE55 574501200030292502, Sparkasse Neuwied Oder:PayPal bolle@bolle-hilft.de ... Mehr sehenWeniger sehen
Auf Facebook ansehen

2 months ago

Tierschutzverein  Bolle hilft e.V.
Tierschutzverein Bolle hilft e.V. ... Mehr sehenWeniger sehen
Auf Facebook ansehen

2 months ago

Tierschutzverein  Bolle hilft e.V.
Tierschutzverein Bolle hilft e.V. ... Mehr sehenWeniger sehen
Auf Facebook ansehen
Minki, ist gestern zu uns gekommen. Sie darf bei uns bleiben, bis sie einen neuen liebevollen Besitzer gefunden hat.Minki ist ca. 2018 geboren, gechipt, geimpft und kastriert. Minki wird in eine Wohnung, mit gesichtertem Balkon oder Auslauf vermittelt. Nach der Eingangsuntersuchung bei unserem Tierarzt, darf sie gerne besucht werden. ... Mehr sehenWeniger sehen
Auf Facebook ansehen
Update:Und schon wieder erreichte uns ein Hilferuf aus Satu Mare. Diesmal haben wir uns entschlossen diese Bilder und Videos nicht einzustellen. Es geht um einen Hund der von einem Auto, praktisch zerteilt wurde und trotzdem noch lebte.Er konnte nur noch vom Tierarzt erlöst werden und kämpfte in der Praxis trotz allem gegen den Maulkorb.RIP, tapferer kleiner Mann.😭Es ist so schrecklich was dort, fast jeden Tag, auf die Mädels von Freelife einstürzt. Wieder eine arme Seele die erlöst werden musste.Die Tierarztkosten schiessen in die Höhe. Helft uns zu helfen.Irgendwann wird der Tierarzt seine Arbeit für Freelife einstellen, wenn die Rechnungen nicht bezahlt werden.Bitte, jeder Euro zählt. ... Mehr sehenWeniger sehen
Auf Facebook ansehen
HIIILFEEE!!!!! 😭Wie sagt man so schön?Ein Unglück kommt selten allein. Dorina hatte gestern einen schweren Unfall.Ihr ist Gott sei dank, nichts passiert.Jedoch ist das einzige Auto, welches das Tierheim noch zur Verfügung hatte, nur noch Schrott.Irgendwie muss nun ein anderes her. Zu allem Unglück gab es auch mal wieder eine böse Beisserei im Shelter, da dieses total überbelegt ist und die Hunde völlig unter Stress stehen.Wir haben davon nur die harmlosen Bilder eingestellt.Doch die sind schon schlimm genug.Den Rest ersparen wir euch.Wenn der ein oder andere von euch helfen möchte die Tierarztkosten zu tragen oder evtl. etwas für ein neues, altes Auto, dazu tun kann, wären wir glücklich. Spenden könnt ihr über PayPal:bolle@bolle-hilft.de oder:Bolle hilft e.V.Sparkasse Neuwied DE55 574501200030292502, Betreff: Tierarztkosten oder Auto ... Mehr sehenWeniger sehen
Auf Facebook ansehen

3 months ago

Tierschutzverein  Bolle hilft e.V.
In diesem Jahr ist auch Aponi dabei.Im Partnerlook ist es einfacher sich zum Nappel zu machen😄 ... Mehr sehenWeniger sehen
Auf Facebook ansehen

3 months ago

Tierschutzverein  Bolle hilft e.V.
Tierschutzverein Bolle hilft e.V. ... Mehr sehenWeniger sehen
Auf Facebook ansehen

3 months ago

Tierschutzverein  Bolle hilft e.V.
Tierschutzverein Bolle hilft e.V. ... Mehr sehenWeniger sehen
Auf Facebook ansehen
Hallo Freunde, leider hatte ich gestern keine Zeit eine neue Geschichte zu schreiben. Hier war ganz schön was los.Der olle Wind hat, sich über unserem Garten, praktisch orkaniesiert.Ständig mussten, wir Bollerköppe, wenn wir mal mussten (Ihr wisst schon was ich meine) die Köppe einziehen. Die ollen Bäume hier, wollten sich gegen den Sturm stellen und haben mit Ästen und Äpfeln nach dem Wind geworfen.Hat aber nix gebracht. Heute müssen wir aufräumen.Aber ich melde mich morjen wieder.Euer Bolle Der rasende Reporter aus dem Westerwald ... Mehr sehenWeniger sehen
Auf Facebook ansehen
Leider nur in Mettmann und umliegende Städte.Tolle Idee, tolle Frau.So etwas wünschen wir uns auchSooooo.... heute springt die Katze 🐱 mit voller Lebensfreude 😀😁😀 aus dem Sack:☆Es ist soweit☆:Was hat mein neues soziales Projekt mit der neuen Zweitpraxis in Mettmann zu tun?Ich eröffne dort eine neue Tierarztpraxis für arme Menschen aus Mettmann, in der ich deren Tiere kostenfrei behandele!So etwas als ansässige Praxis gibt es nach Aussage der TÄ-Kammer in NRW noch nicht und ich dachte, ich mach' mal was Cooles 😁😀😍!!!Da Tierärzte nicht kostenfrei arbeiten dürfen, werden alle Rechnungen für Leistungen und Medikamente über Spenden finanziert! Den kompletten Rest, wie Miete, Strom, Neuanschaffungen etc. stemme ich komplett alleine! Zu meiner Freude haben sich viele großartige Menschen 😍 in den letzten Wochen zus.gefunden und mich bei der Renovierung ehrenamtlich unterstützt! Ich sag jetzt schon einmal Danke ♥🕊!!! >>> Ab heute poste ich in den nächsten Tagen alle weiteren Infos, Tel. etc. zum Projekt!!! Ich freue mich auf eine tolle, neue Zeit ☯ und hoffe, mit diesem Projekt das Leben vieler Menschen durch die Gesunderhaltung ihrer Liebsten 🐶🐱🐰🐣😍 nachhaltig zu verbessern♥!Ihre Dr. Katrin Wontorra#mettmann #sozialesprojekt #neuewege #überdentellerrand #helfen #tierliebe #herzensprojekt #hilfezumleben #neuepraxis #ichmachseinfach #mobiletierarztpraxis #bockdrauf #tierarztpraxiswontorra #katrinwontorra #kathevet ... Mehr sehenWeniger sehen
Auf Facebook ansehen
Muffin- oder Katzingers leben in ihrer WeltHallo liebe Bolle hilft Gemeinde, heute erzähl ich euch von all den Schnurris, der Familie Katzinger die hier wohnen.Bis ich zu meiner DIE und Muffin und dem Jerry gezogen bin hab ich keine Katzingers gekannt.Naja die waren echt seltsam un ich denen nich jetraut.Der Muffin hat mir erklärt:" Passe mal uff Kleener, hier leben einige von diesen Schleichern.Manchmal weiß ich ooch nich wieviele jenau, weil die DIE immer mal was mitbringt.Also im Moment leben hier glaub ich Pepe-der Rote, Fritz- der graue, Travis- der schwarz weiße, Hedwig-die schwarze mit ohne Ohren, Peaches det silberne Ding un Kawusch- det jeplatzte Sofakissen.Jeder von denen hat ne Jeschichte, aber die sind meistens in Ordnung.Wenn die zu dir kommen und dir sind die unheimlich, mussen du zur Seite gucken, so uffe DIE un deine Augen müssen sprechen- Nimm des weg-, dann is manchmal jut uun die ruft de Katzingers."Ok soweit hab ich des kapiert.Dann hat der Mops jenuschelt, das er die Schnurrer eigentlich nich in seiner Nähe haben will, weil er ein jestandener Männer-Mann is un sich des für nen Hund nich jehört.Wisst ihr der Muffin wollte die nur nich in seiner Nähe weil die sich nich bejuckeln lassen haben.Da war der Muffin en janz eigener, immer wenn der konnte hat der den Jerry belästischt un is dem uffm Dääz rumjestiegen.Aber wie ich euch jestern schon erzählt hab......Der Jerry ruht in sich selbst.Nüscht hat der jemacht, keen anderer hatte so ne Jeduld mit dem Mops.Sogar meene DIE hat immer jesacht:" Jerry, det brauchste dir nich zu gefallen zu gelassen, oder so ähnlich.Naja, ich wollt ja von de Katzingers erzählen.Fritz, der Graue, war der Chef des Janzen. Den Fritz hat meine DIE als Baby jefunden, innem Holzstapel hinner dem Haus vonne Omma. Die Mama vom Fritzke war tagelang verschwunder un der Fritz mit seine Schwestern hatte Hunger bis unner de Krallen.Also hat meene DIE dafür jesorgt das de Schwestern vonner Katzenhilfe uffjenommen wurden un den Fritz hat se mitjenommen, weil die Sammy sich verliebt hat in den.Pepe- der Rote is mit der DIE, de Kinder un dem Chef, mit aus Berlin jekommen.Da wurde der vonnem Chef jerettet aus ner Wohnung mit janz viele Viechers.Travis- der schwarz-weiße, hat die Sammy mitjebracht, aus dem Tierheim, wo meene DIE damals jearbeitet hat.Der Travis war schon 7 Jahre alt als der da abjegeben wurde.Die Exbesis haben den einfach ausjetauscht.Stellt euch vor ohne mit de Wimper zu zucken.Die hatte sich zu dem Travis noch ne Katze anjeschafft un die mochte den Travis nich, deshalb musste er jehn.Der war wohl janz traurig in dem Tierheim und zack, hat die Sammy sich verliebt un den mitjenommen.Dann kam die Hedwig- die Schwarze.Hedwig is schon etwas seltsam un ich weiß nich ob die böse oder jut jelaunt is, weil die janz kleene jeknickte Ohren hat.Ich mein ja blos, wir Kloppsköppe ham ja sowiso schwierigkeiten mit dem Katzen jerede.Wir wedeln mit dem Schwanz wenn mer fröhich sin un knurren wenn mer böse werden.Die Katzingers wedeln mit dem Schwanz wenn se böse sin und schnurren wenn se fröhlich sin. Na merkt ihr wat?Keen Wunder, wenn det manchmal nich funzuniert.Gott sei Dank is die DIE da, weil die des jedem von uns erklären kann un immer allet im Auge hat.Also die Hedwig, hat meene DIE Nachts als se Dienst hatt, inner janz dunklen Jegend einjesammelt.Die DIE hat immer mal wieder Nachtschicht jemacht un is rausjefahren wenn de Leute nen Notfall jemeldet haben.Also, da saß dann Nachts son janz kleenet Ding mitten uffe Strasse un hat jeschrien wat det Zeugs jehalten hat.Dann haben de Leute da jesacht des die einer ausem 3. Stock jeschmissen hat.Also hat meene DIE die mitjenommen un hats untersuchen lassen.Jott sei Dank war ihr nüscht passiert.Hedwig war immer etwas seltsam, vielleicht isse deshalb entsorcht worden, oder weil se die Knickohren hat. Scottish Fold, nennt man des sagt meine DIE.Ok, dann is da noch die Peaches- die silberne.Peaches heißt ja eijentlich Pfirsich.So riecht die aber nich.Ehrlich nich !!Vor allem wenn die uffm Katzingertöpfchen war, nich.Die Peaches is damals ooch jefunden worden und keener wollte die zurück haben.Meene DIE hat alles unternommen was ging, aber nich eener hat nach der jefracht.Dann hat meen Chef sich in det Ding verliebt.Naja un da durfte die mitkommen.So, un dann is da noch der Kawusch- des uffjeplatzte Sofakissen.Der is vielleicht komisch, kann ich euch sagen.Kawusch is en Fall für sich.Der hatte bei der Geburt bestimmt Sauerstoffmangel oder sowat.Der Kawusch war ooch mit seiner Mama un seine Jeschwister im Heim für einsame Katzenherzen.Seine Mama war ein wildes Ding, oder wie man die nennt.Die hat jedes Jahr ihre Babys inner Scheune bekommen, bis den Leuten da es jereicht hat.Da ham se die in nem Kratzbaum einjesperrt mitsamt de Babys un dann in des Tierheim jebracht.Die Mama war en Winzling un janz normal grau jetigert. Aber de Babys waren alles Wuschis. Klar, die Mama hat nie verraten wer der Daddy war. Der hat sich schön umme Alimente jedrückt, der Schlawunzel.Naja, alle Babys ham en Zuhause jekriegt, nur der Kawusch wollte keens. Der wollte ooch nich anjefasst werden. Also isser hier jelandet, weil die DIE den Katzingers immer Zeit lässt.Die kommen von janz alehne sacht se immer un wenn nich dann halt nich.Aber der Kawusch hat des janz schnell kapiert wie schön des sein kann wenn mer Streicheleinheiten bekommt.Jetze isser en Goliath jeworden.Der is doppelt so groß wie die anderen un hat 7kg Kampfjewischt, aber trotzdem isser en Hasenfuß, sacht die DIE.Hasenfuß.......der is jut......der hat ja solche Quadratlatschen, eene Pfote is so groß wie bei den anderen 3 zusammen.So, jetze könnt ihr euch vorstellen des hier immer wat los is.Mitlerweile sin ooch einije jegangen un einije wieder jekommen, aber davon erzähl ich später.Det einzige was immer gleich bleibt- is der Jerry- Jerry ruht in sich selbst.Morgen erzähl ich euch von der Arbeit meiner DIE un wie ich mich zum Kollejen entwickelt hab.Bis morjen, euer Bolle- Der rasende Reporter aus dem Westerwald ... Mehr sehenWeniger sehen
Auf Facebook ansehen
STOPVIELEN DANK FÜR DIE SPENDEN WIR HABEN DAS GELD ZUSAMMEN BEIDE SCHÄTZE KÖNNEN IHRE REISE ANTRETEN!!!!!Es fehlen noch genau 50,-€ dann können Beide Schätze ihren Weg ins Glück antreten.Vielleicht hat ja der eine oder andere noch etwas übrig.Bitte sie warten schon so lange.Der Winter kommt mit großen Schritten.Wenn sie reisen könnten, wäre es das erste mal in ihrem Leben, ohne das sie darum kämpfen, nicht zu erfrieren.Das wird für beide Hunde eine völlig neue Erfahrung.Auch die Ruhe wird ihnen gut tun.Es ist schon ein unterschied ob 25 Hunde bellen oder 500.Stellt euch dann mal vor, jeder bekommt seine eigenen Menschen.Seinen eigenen Platz am warmen Ofen, seinen eigenen Futternapf und muss keine Angst mehr haben, vor Beissereien.Das muss ein unglaubliches Gefühl sein und einfach unfassbar für diese Hunde.Wir danken allen Spendern die bisher gespendet haben und dem Glück der Beiden einen gewaltigen Schubs gegeben haben.AUSREISEPATEN GESUCHT!!!!Super, 90,-€ haben wir schon erhalten. Ein Schatz hat es schon fast geschafft!!!!Liebe Bolle hilft Familie, dies sind Bobo und Ana.Bobo wartet schon seit fast 8 Jahren und Ana jetzt fast 7 Jahre, auf ein Zuhause.Beide sitzen, von jung an, im Shelter von Freelife Satu Mare. Nun könnten sie in ein deutsches Tierheim ausreisen und haben endlich die Chance, auf ihr erstes richtiges Zuhause. Bitte helft uns die Ausreisekosten zu tragen.Das Ticket für 1 Hund kostet 120Euro. Dafür reisen beide in einem ordentlichen Transport und werden direkt und ohne Umwege zum Tierheim gebracht.Bitte helft mit einem kleinen Betrag, die Reise ins Glück zu finanzieren. Schreibt einfach den Betrag und für wen ihr spendet unter den Post, damit wir einen Überblick haben und Stop rufen können.Spenden unter:DE55 574501200030292502, Sparkasse Neuwied Bolle hilft e.V.PayPal bolle@bolle-hilft.de ... Mehr sehenWeniger sehen
Auf Facebook ansehen
Muffin- oder ich zeig dir jetzt die ZiegerGestern hab ich euch erzählt, das der Muffin dieses geschnittene Zeug, was vom Himmel, fällt so haßt.Das hat sich bis heute auch nich jeändert.Jedenfalls sind wir, als das Zeugs dann endlich weg war, oder der, der es von oben runner jeschnipselt hat, keene Lust mehr hatte, in die ehemalige Arbeit meiner DIE jefahren.Endlich durften wir mal mit, denn die war och janz oft allein da.Meine DIE hat nämlich mal in einem Wildpark, hier janz in der Nähe jearbeitet.Der Müffki war schon öfter da und hat mir erklärt:" Passe mal uff Kleener. Keen jezerre, keen jebelle, weil die DIE das garnich leiden kann.Da sind alles Tiere die se kennt und unheimlich mag.Da sind Zieger, sone Ponis, Lammas, Pakkas, jede Menge wilde Wuzzis, Eselige, riesengroße Gehörnte un ihre Weibers, Walpipis, un der Bubi mit seiner Frau un Kind, ach ja un sone janz große, komische Vögel die nich fliegen können. Ich glaub die heißen Nandos oder so.Also wir los in den Park.Der Müffke hat mich volljequatscht ohne Ende, aber dann hab ich abjeschaltet.Hab meene DIE beobachtet. Die ihre Augen haben rischtisch jeleuchtet.Son Eseliger hat die echt schon von weitem erkannt un jeschrien wie verrückt. Det Ding war echt umheimlich wie er so hin un her jelaufen is und ich war kurz vor nem Hörsturz, oder so.Der Müffki is auch vor dem rumjedrieselt wien Brummkreisel.Der Jerry hat in sich selbst jeruht un ich hab versucht es ihm nachzumachen.Es ging weiter an den Walpipis vorbei in Richtung Ponis un dann kamen die Ziegers.Da hammer janz lange jestanden un meine DIE hat jede einzeln begrüßt.Vor allem ihr Baby das die janze Zeit jemeckert hat wie verrückt.Das Ziegerkind hat meene DIE mit einem Fläschchen groß jemacht, weil die Mama damals jestorben un in den Ziegerhimmel jekommen ist.Un Jerry ruhte in sich selbst, nur jeküsst hat der des Baby.Ich glaub meine DIE hätte Baby jern mit nachhause jenommen, aber uffe Couch war ja keen Platz mehr, weil ich ja jetze da wohne.Dann waren wir bei Bubi un seiner Familie.Müffki hat mir erklärt:" Das große, zottelije Ding da mit de Hörners uffm Dääz is en Wisent un der is Papa jeworden als meine DIE noch da jearbeitet hat.Da is der rischtisch jefährlisch jeworden un meene DIE hat einmal rischtisch Glück jehabt als sie da rein musste."Dann kamen die Gehörnten.Wow, die waren noch größer wie die im Wald un der eine kam ooch meene DIE begrüßen, da war sogar der Müffke still.Jerry ruhte in sich selbst.Dann waren die Nandos, oder wie die heißen, dran.Groß sind die ja...Müffki erklärte:" Des hier vorne sin die Weibers un den Kerl müssen wir suchen.Weil die Kerle bei denen die Eier bebrüten, janz versteckt im hohen Gras, un dann sind die ooch rischtisch jefährlich, wenn man denen in den Weg kommt.Hmm, da war ich froh vor und nich hinter dem Zaun zu sein.Na un, Jerry ruhte in sich selbstAnschließend waren noch die Wuzzis dran un da hat meene DIE ne Frikamöff ausjepackt, weil Erwin direkt anjegrunzt kam.Erwin is wohl ein Keiler und war ooch en Liebling von meener DIE. Der Muffin drieselte mal wieder seine Runden, weil der natürlich die Frikamöff haben wollte.Un Jerry, Jerry ruhte in sich selbst...Man,man wenn ich überleje wat meener DIE da alles hätte passieren können.Ich kenn die ja jetzt schon en bissel, un die kennt da nix wenn es um Tiere jeht.Wenn ener Hilfe braucht oder so, lässt die sich von nix uffhalten.So langsam hatte ich denn da den Durchblick, wat in meiner neuen Familie so läuft un ich dachte so bei mir: Hier jehöre ich hin un hier will ich ooch bleiben.Den Müffi nehm ich schon nich mehr sooo Ernst, aber Respekt hab ich trotzdem vor dem.Des war en rischtisch aufrejender Tag für mich.Soviel hab ich jesehen un manchmal nich verstanden.Hatte ich ne Menge zu verarbeiten, aber noch nie so jut jeschlafen.Morgen erzähl ich euch mal von unseren Katzingers.Euer Bolle- Der rasende Reporter aus dem Westerwald ... Mehr sehenWeniger sehen
Auf Facebook ansehen
Muffin oder hier in Deutschland kann´s saukalt werdenGestern hab ich euch ja erzählt wie es mir bei der Ankunft im neuen Zuhause erging.Heute geht es um die ersten Lektionen die Muffin mir beigebracht hat.Also ich kann euch sagen meine erste Nacht im neuen Zuhause war so toll.Ich hatte lange nicht mehr soooo gut gelunzelt.Im Tierheim hab ich immer gefroren und hab mich gefühlt wie ein Eis am Stiel, oder so.Da war es Nachts auch immer so laut, wenn die anderen Inhaftierten, lautstark mitteilten wie Schweine kalt ihnen ist.Ich hab mich nicht getraut was zu sagen.War ja noch klein und ernst genommen hat mich auch keiner.Noch nicht mal die Mitarbeiter da.Stellt euch vor, die haben meiner DIE gesagt ich wäre ein Mops.Hab zwar mopsig ausgesehen, so von der Tannenbaumfigur her, aber meine Mama war ein English Bulldog aber mein Papa war ein mopsiger.Da hat meine DIE, die erst aufklären müssen.Naja, egal.Also, ich werde morgens wach und weiß erstmal nicht wo ich bin.Dann hab ich mich getraut, ganz leise, los zu stiefeln und das Haus zu erkunden.Das dauerte nicht lange, denn der Hauskontroletti, kam schon schnaufend, röchelnd und mit einem Schritt umme Ecke, das ich stocksteif inner Ecke stand.Der Müffke war erwacht......Ohje und ich hatte gegen die Regeln verstoßen.Müffki blaffte mich an:" Ähh, Kleener wat hab ich dir jestern jesaaacht? Nur wenn ich dabei bin, bewechste hier de Pfoten. Jetzte warten wir erstmal uff die DIE.Die werkelt morjens immer unser Frühstück un, un, un dann jemer in den Garten.Ach übrijens: Garten is mir, damit de des weißt."Ok, ich also artig gewartet. Man will sich das ja nich direkt am Anfang verscherzen mit de Mitbewohner und zurück in dieses Loch wollt ich ja auch nicht.Dann kam die Die mit Frühstück.War echt lecker und danach machte die sich fertig, weil es nach draussen gehen sollte.Boah, hat die Die lange gebraucht.Ich dachte die wird gar nicht mehr fertig mit anziehen.Ehrlich Leute, Hose, noch ne Hose, T-shirt, Shirt mit lange Ärmel, Pullover, Strümpfe, noch en paar Strümpfe, Stiefel, Jacke, Schal unne Mütze uffen Dätz.Die sah aus wie ein Jeti, hat nur nich so gestunken.Als ob das nich genug war kam die mit sone bunten Dinger umme de Ecke und fing an den Jerry und den Mops einzupacken wie ein Weihnachtsgeschenk.Fehlten nur noch de Schleifen uffm Bollerkopp.Als ich noch überlegte ob ich überhaupt mit sonem Jeti Ding rausgehen oder mich lieber schämen soll, machte die DIE de Haustür auf und ich wusste nich was da draussen über Nacht passiert ist.Stellt euch vor, da draussen war es weiß.Da lag son komisches Zeug und das war richtig kalt.Meine DIE hat gesagt es hat geschneit.Wer das geschnitten hat weiß ich nicht und wer das dann von oben runter geworfen hat, weiß ich bis heute auch nichtWir also raus und dann hat der Jerry auf einmal einen Anfall, oder sowas.Der is in das Zeug getaucht, Hoch, runter , hin, her, umjefallen un sone Sache, aber meine DIE hat nur da jestanden und hatte en blödes Grinsen im Jesicht.Irgendwann war Jerrys Anfallsleiden dann auch vorbei und wir sind losmarschiert.Also mitten rin in det Zeug.Der einzige der die janze Zeit jemeckert hat, war der Müffke."Son Scheiß, saukalt hier, der Mist, ich frier mir mein königliches Gemächt ab, die Glocken läuten ooch schon nich mehr, wo is die nächste Fahrspur damit ich loofen kann, wär ich doch in Malta geblieben!!!! Usw. usw.Da sachte der Jerry zu mir :" Lass dich nicht nervös machen von der Maltukke, der meckert über alles und jeden.Ich komm aus der Schweiz und ich find den Schnee toll".Naja, der Müffke hatte es aber wirklich och nich einfach in dem geschnittenen Zeugs. Da lag soviel rum das meine DIE den machmal auf den Arm nehmen musste, damit er überhaupt noch was jesehen hat.Dann wurde es interessant.Wir waren an einer Stelle im Wald anjekommen wo sogar der Jerry uffjehört hat zu kaspern.Janz still war er und hat nur gestarrt.Muffin hat och uffjehört zu meckern und hat zu mir jesacht:" Hömma Kleener, hier musste janz still sein, weil de dann die Gehörnten un ihre Mädels sehen kannst. Hier is ne Salzlecke un Futterstelle für die Roten.Und als wir ne Weile da standen, raschelte es tatsächlich im Gebüsch.Ich war janz still und ruhig un da waren se janz plötzlich.Die waren viel,viel größer wie ich.Richtig schön und die waren immer auf der Hut. Haben sich umjesehen, hatten vor Jerry aber keene Angst.Der hat die Dinger jeliebt und wusste janz jenau wie er sich verhalten muss. Also hab ich ihm das nachjemacht.Dann sind die irjendwann wieder im Wald verschwunden und ich hab da erst jemerkt wie kalt mir war.Also sind wir wieder nachhause.Uffm Weg in die Menschenhütte kamen uns tatsächlich ein paar Leute entgegen.Also Eingeborene nennt man die , oder so.Da konnte ich aber den Müffke erleben.Der hat sich ranjeschmissen an die Leute, ob die wollten oder nich.Ich glaub nur so hat der früher auf der Straße überleben können.Da macht der einen auf armen, kleinen, geschlagenen, halb verhungerten Hund un die Leute fallen voll rin auf dieses Schauspiel.Dann haben wir nach ausgiebigen Streicheleinheiten und vielen Leckerchen, unseren Weg fortgesetzt."So macht man das, Unwissender" hat der Mops mir dann zujenuschelt.Ok, ich werds mir merken.Morgen erzähl ich euch von der Begnung mit Eseligen, Schafigen, Ziegers und Bubi dem Wisent.Alles Liebe wünscht euch Bolle- Der rasende Reporter aus dem Westerwald ... Mehr sehenWeniger sehen
Auf Facebook ansehen
AUSREISEPATEN GESUCHT!!!!Super, 90,-€ haben wir schon erhalten. Ein Schatz hat es schon fast geschafft!!!!Liebe Bolle hilft Familie, dies sind Bobo und Ana.Bobo wartet schon seit fast 8 Jahren und Ana jetzt fast 7 Jahre, auf ein Zuhause.Beide sitzen, von jung an, im Shelter von Freelife Satu Mare. Nun könnten sie in ein deutsches Tierheim ausreisen und haben endlich die Chance, auf ihr erstes richtiges Zuhause. Bitte helft uns die Ausreisekosten zu tragen.Das Ticket für 1 Hund kostet 120Euro. Dafür reisen beide in einem ordentlichen Transport und werden direkt und ohne Umwege zum Tierheim gebracht.Bitte helft mit einem kleinen Betrag, die Reise ins Glück zu finanzieren. Schreibt einfach den Betrag und für wen ihr spendet unter den Post, damit wir einen Überblick haben und Stop rufen können.Spenden unter:DE55 574501200030292502, Sparkasse Neuwied Bolle hilft e.V.PayPal bolle@bolle-hilft.de ... Mehr sehenWeniger sehen
Auf Facebook ansehen
Muffin- oder Wohnt der jetzt hier? Teil 2So weiter gehts mit der Muffin Geschichte.Wie ich euch ja schon erzählt hab kam ich 2010 zu meiner DIE, Muffin, Jerry Lee, Fritz, Pepe und Travis.Meine DIE hat mich praktisch gerettet.Ich saß damals in einem schrecklichen Zwinger, in einem Heim für einsame Hundeherzen, wo ich vergeblich darauf wartet das meine Dosenöffner mich wieder abholen.Da war es schrecklich kalt und nicht gerade einladend.Sie packte mich in so ein Autoding und fuhr einfach weg.Die Fahrt war lang und ich hatte gewaltig Schiß in meiner Fellhose.Irgendwann sagte sie:" Jetzt simmer da, aber du darfst noch nicht ins Haus. Erst muss der Chefkontrolleur mit dir einverstanden sein.Sie ging ins Haus und kam mit einem richtigen Berg von Bulldog wieder raus.Das war der Jerry Lee und ich dachte .....Das ist der Chef? Schei..... was machste wenn der dich nicht mag? Ein Habs und der Mount Everest hat dich einverleibt.Ich war so unterwürfig wie noch nie in meinem Leben.Und wißt ihr was passierte?Nix......absolut null und nimmernix.Der Jerry hat mal kurz geprüft ob ich Verbandskasten und Warndreieck dabei habe und sagte:" Is gebongt Kleener, du darfst hier wohnen. HMM ok, aber dann ging die DIE wieder in die Hütte, in der Menschen wohnen und kam mit einem winzigen Schwindel Kreisel Hund zurück.Der hatte tatsächlich ein Hemd an in babyblau und schämte sich kein bisschen dafür.Als die den auf den Boden gesetzt hat, brach er sofort in meine Wohlfühldistanz ein.Ich wusste gar nicht wie ich reagieren soll, denn irgendwas hatte dieser Zwergula an sich, mit dem ich nicht spaßen wollte.Der drehte sich im Kreis, hechelte sich völlig außer Atem, tippelte hin, tippelte her.Mir war schon Hundeelend als der endlich etwas zur Ruhe kam.Der nuschelte mich an und fragte:" Wer bissn du? Wo kommsen du her? Wie heisn du? Haste was zu schnabbeln? Ey, ich bin der Chef un wenne nich machst wat ich will, kriste uffe Nüsse meen Freund.Ich bin hier der King of the ring.....The one and only......hasse kapiert du Puddingjesicht?Ich konnte dem gar keine Antwort geben, denn der ist mir dauernd über die Schnauze gefahren.Als der Schwindel-Kreisel-Nuschler endlich zum Ende gekommen ist, hat der mich an Stellen untersucht die absolut nicht jugendfrei waren.Dann durfte ich endlich in die Menschenhütte.Der Knirps lief vor mir her und nuschelte weiter:" Also meen Kleener, ich bin der Muffin, darfst ooch eure Hoheit zu mir sagen. Ich zeig dir jetze mal den Palast den ich bewache, hör jenau zu.Flur: Wassernäpfe...mir, wenn frachst darfste trinken.Wohnzimmer:...mirCouch:...mir, wenn ich jut jelaunt bin darfste ruff sons nich.Sessel: mir...is aber scheisse, darfste hin.Fenster:...mir, wenn ich belle machste jefälligst mit. Brauch unterstützung, der Jerry is zu doof.Eßzimmer:... mir, weil Fressnapf hier, darfste ran nur wenn ich das sage.Küche:...jehört der DIE hasse nix drin zu suchen, nur wenn ich dabei bin.Alles andere is der DIE und die bestimmt.Oh man, wo bin ich da hingeraten?Dann hat der Muffin mir noch die Katzingers gezeigt, den Fritz, den Travis und den Pepe."Fritz nimmste jefälligst ernst, der is der Chef vonne Katzingers.Pepe un Travis sind Pupen.Machen darfste denen aber nix, sons jibbet Stress mit der DIE und der Sammy.Die wohnt nämlich ooch hier und is der DIE ihr Kind.Kapisch?Der sachte dann noch zu mir:" Wenn de tust wat ich sage hamma keen Problem!!!Dann war erst mal Ruhe.Ich konnte endlich mal Luft holen und mich umschauen, aber der kleine blonde Kracher hat mich nicht aus den Augen gelassen.Meine DIE sagte:" Nimm den bloß nicht zu Ernst, der tut nur so".Aber ich hatte insgeheim gehörigen Respekt vor dem kleinen HochgeschwindigkeitsgeschoßAm späten Abend erzählte der Muffin mir dann doch etwas von sich.Wo er herkam, wie er in die Fänge des Tierheims geraten ist, von seinem langen und weiten Flug, von seiner Krankheit und wie meine DIE ihn mit nachhause geschleppt hat.Der hatte schon soviel durch, daß er einfach bei allem nach vorne ging.Der Muffin war nicht der Typ, der sich ängstlich in eine Ecke gesetzt hat.Nöö, der hat mir gezeigt wie ein richtiger Draufgänger lebt.Das wir mal richtig gute Freunde werden hätte ich damals nicht gedacht.Morgen erzähl ich euch von meinem ersten Waldspaziergang mit meinen neuen Freunden.Da hat mir Muffin erklärt was man zu tun und zu lassen hat, wenn man so in der Wildnis umherstreift.Was man macht wenn man Menschen und Hunden begegnet und von diesen gehörnten Dingern die da wohnen.Bis morgenEuer Bolle- der rasende Reporter aus dem Westerwald ... Mehr sehenWeniger sehen
Auf Facebook ansehen
Ein fröhliches Hallo an die ganze Bolle hilft Familie. Heute möchte ich euch zeigen was wir mit unseren Spenden erreichen konnten.Dorina, die gute Seele von Freelife Satu Mare, hat mir Bilder vom neuen und jetzt fertiggestellten Projekt geschickt.Als ich das erste Mal in Satu Mare war, sah ich wie die Futterzubereitung von statten ging.Es stand ein uralter, selbst gebauter Ofen, in einer Ecke des Geländes.Dort wurde von den Leuten, täglich, bei Wind und Wetter, im Regen, Schnee und auch bei brütender Hitze, Mittags das Fressen für die Hunde zusammengekocht.Es herrschten wirklich schlimme Zustände für die Menschen. Vor einiger Zeit kam der Hilferuf von Dorina, daß besagter Ofen kaputt gegangen ist und kein Essen mehr zubereitet werden könnte. Also haben wir Spenden gesammelt um zu helfen. Natürlich waren auch andere Orgas daran beteiligt. Hier nun die vorher, nachher Bilder.Endlich können die Leute geschützt kochen und auch das Futter lagern.Es ist sauber und trocken. Bolle hilft e.V., dankt allen die mitgeholfen haben, dieses zu ermöglichen. Wir haben seit 2015 so vieles geschafft, vielen Hunden und auch Menschen dort das Leben leichter gemacht.Vielen lieben Dank dafür. Aber den größten Dank möchten wir Dorina und ihren Mädels aussprechen, für ihren unermüdlichen Einsatz und die Fürsorge, die sie den Hunden entgegen bringen.Ihr seid einfach unglaublich. ... Mehr sehenWeniger sehen
Auf Facebook ansehen
Muffin oder Deutschland ich komme Teil 1Hallo Leute, hier mal wieder euer Bolle.Ich hatte versprochen euch die Geschichte von Muffin, meinem allerbesten Kumpel zu erzählen.Muffin wurde ca. 2006 in Malta geboren und war, so die Vermutung meiner DIE, ein Puppy Mill Hund.Puppy Mill nennt man Orte an denen Hunde zusammengepfercht in kleinen Käfigen leben müssen und ganz viele Babys bekommen oder machen müssen.Da ist es ganz dreckig und viele sehen nie die Sonne und steben ganz einsam, oder sie werden einfach vor die Tür gesetzt wenn sie nichts mehr taugen und allein nicht sterben wollen.Muffin war ein überaus nervöser und zappeliger Hund, sagt meine DIE und so hab ich ihn auch kennengelernt.Er wurde in Malta, in einem Villenviertel aufgegriffen, wo er schon lange umherstriff und auf Futtersuche war.Niemand wollte ihn oder fasste ihn an, da er sehr krank war.Er hatte ganz schlimme Hautprobleme, war ein Stinker und dreckig.Dann kamen Menschen vom Tierheim Noah´s Arc, die ihn mitnahmen und erstmal in einen Zwinger mit vielen großen Hunden steckten. (Völlig doof, find ich. Wat hat denn so ne kleene Flitzpiepe bei großen Hunden zu suchen?)Dort hat der Krümel sich aber so behauptet, daß er schon bald wieder dort raus musste.Dann lebte er in der Tierpflegerküche unter der Spüle, was seine gesundheitlichen Probleme nicht gerade besser machte.Er bekam zwar Antibiotika und auch etwas gegen Milben, aber das Zeug wirkte nur bedingt.Irgendwann wurde er dann von einem deutschen Tierheim gesehen und sein Ausreiseticket fertig gemacht.Damals hieß er noch Ethan, doofer Name, hat gar nicht gepasst.Dann kam der große Tag an dem er in einen Flieger gebracht wurde und sein Abenteuer Deutschland fing an.Als er dann ins Tierheim kam war er auch schon vermittelt und durfte direkt umziehen zu nem Mopskumpel und von da an hatte er den Namen Horst. (War auch nich besser als Ethan, aber auch kein Zungenbrecher)Leider dauerte das nur eine Woche und er wurde zurückgebracht.Müffki pinkelte leider die antiken Möbel der neuen Besitzer an.Kein Wunder, der musste sich gegen einen neuen Rüden behaupten und außerdem wusste der kleine Pimpf doch gar nicht wie man sich hier benimmt.So und dann kam er zu meiner DIE, die damals in diesem Tierheim gearbeitet hat.Eigentlich sollte er nur so lange bei ihr bleiben bis er wieder Gesund wäre.Aber, wie sooft, kam es anders wie man denkt.Muffin, hatte einen Rückfall.Seine Haut platzte bei jeder Berührung auf und ein Untersuchungsmarathon begann.Es dauert Monate, brauchte viel Geduld und ganz viel Geld (natürlich gabs vom Tierheim nix dazu) bis alles wieder im Lot war.In dieser Zeit hat er sich alle Herzen des Hauses erobert, sogar die der Katzingers und meine DIE hätte ihn nicht mehr hergeben können.Damals war ich noch nicht modern, aber mein Kumpel Jerry Lee hat ihn aufgenommen und ihm gezeigt wie Leben in Deutschland so geht.Aber ganz ehrlich? Das hat den Müffke gar nicht interessiert.Er hat schon immer gemacht was er wollte, wann er wollte und wie er wollte.Er fuhr mit auf die Arbeit, lief den ganzen Tag im Tierheim rum, hatte keinen Respekt, vor nichts und niemandem und musste des Öfteren von meiner DIE gerettet werden.Im Herzen ist er eine Dogge.Meine DIE sagt immer:" Das ist der ganz normale Größenwahn, kleiner Hunde.Das bekam auch Jerry Lee zu spüren.Wir wohnten damals auf einem großen Grundstück, direkt am Waldrand.Samstags und Sonntags war Rush Hour, also ca. 3 Spaziergänger und ein Sulkie.Muffin gab sein Bestes diese fremden Eindringlinge zu verbellen und einzuschüchtern.Alle lachten den kleinen Derwisch aus.Er konnte es nicht verstehen und versuchte Jerry dazu zu bekommen doch auch mal was zu sagen, aber der war die Gutmütigkeit in Hundegestalt.Muffin schubste ihn an, umzingelte diesen Berg von Hund, hing ihm zottelnd am Ohr, aber nichts half ihn umzustimmen.So ging das erste Jahr in Deutschland um wie nix.Aber dann, dann kam ich.Morgen erzähle ich euch von meiner Ankunft und wie ich den Jerry Lee und meinen kleinen, größten Kumpel kennenlernte.Wie er mir von seinen Leben erzählte und wie oft ich ihn bewundert habe. ... Mehr sehenWeniger sehen
Auf Facebook ansehen
Man lässt sein Tier nicht im Stich ...NIE ...NIEMALS ‼ ... Mehr sehenWeniger sehen
Auf Facebook ansehen
Hallo an die ganze Bolle hilft Familie.Ich habe mich in der letzten Zeit etwas rar gemacht, aber es ist auch so viel passiert.Es war leider nicht immer nur Friede, Freude, Eierkuchen.Meine DIE hatte ganz schön zu tun hier.Leider macht mir mein allerbester Kumpel Muffin etwas Sorgen, obwohl meine DIE sagt, ich soll mir keine machen.Ich möchte euch gerne die Geschichte von meinem Kumpel erzählen, aber die ist sehr lang.Also habe ich mich dazu entschlossen es jeden Tag ein bissel zu tun. Meine DIE sagt das mein Kumpel Müffke, jetzt schon sehr, sehr alt ist. (Da muss ich ihr Recht geben, denn ich kenn ihn schon mein ganzes Leben)Jedenfalls sagt sie das er sich jeden Tag ein wenig mehr ins Andersland träumt.Wo dieses Land ist weiß ich nicht, aber ich will auf keinen Fall das er hier wegzieht.Was soll ich denn dann machen?Der kann mich doch nicht einfach so hier alleine lassen.Wißt ihr, der Muffin war der einzige Kumpel vor dem ich jemals wirklich Respekt hatte und immer noch habe.Er ist einfach ein kleiner, aber auch großer Mann.Meine DIE sagt das jeder irgendwann an der Tür zum Andersland steht.Wann, das weiß niemand so genau. Und diese Tür lässt auch immer nur genau den Einen durch.Was hinter der Tür ist, ist ein Geheimnis und wir wissen es erst wenn wir selber dort drüben sind.Ich hoffe das der Muffin noch ganz lange braucht um die Tür aufzumachen, schließlich isser auch nicht der Größte.Jedenfalls pass ich jetzt doppelt auf ihn auf. Nicht das er sich einfach mal davon schleicht.Ab morgen erzähle ich euch die Geschichte von dem, für mich, besten Kumpel der Welt, denn er hat sie mir erzählt (auch wenn er manchmal nuschelt).Übrigens, als diese Bilder gemacht wurden hatten wir uns gerade kennengelernt. ... Mehr sehenWeniger sehen
Auf Facebook ansehen
Bolles Auktionsbude hat wieder ganz viele neue Sachen drin.Vielleicht hat ja der eine oder andere von euch Verwendung dafür. ... Mehr sehenWeniger sehen
Auf Facebook ansehen
Super‼️‼️‼️UPDATE‼️‼️‼️‼️Die Pferde sind wieder zu Hause.Bitte teilt nun das Update. ... Mehr sehenWeniger sehen
Auf Facebook ansehen
Morgens 8.00Uhr bei Böllis Zuhause ... Mehr sehenWeniger sehen
Auf Facebook ansehen

4 months ago

Tierschutzverein  Bolle hilft e.V.
Alle diese Hunde warten auf ein neues und endgültiges Zuhause.Nähere Infos gerne per PN ... Mehr sehenWeniger sehen
Auf Facebook ansehen

4 months ago

Tierschutzverein  Bolle hilft e.V.
Alle, Hündin geb. 06.04.2019 ... Mehr sehenWeniger sehen
Auf Facebook ansehen
Bitte teilen !!!Maci wartet seit 9!!! Jahren im Shelter.Er ist müde geworden, müde am Zaun zu sitzen, müde zu warten und zu sehen wir viele andere das Shelter verlassen.Maci liegt uns ganz besonders am Herzen.Es darf einfach nicht sein das das Shelter die letzte Station in seinem Leben sein soll.Wer schenkt dem älteren, liebevollen Rüden ein ebensolches Zuhause?Maci, geb. ca. 06.2011, geimpft, gechipt und kastriertNähere Infos gerne per PN ... Mehr sehenWeniger sehen
Auf Facebook ansehen
Bitte teilen !!! Notfall !!!Seit 10 !!! Jahren im ShelterRambo, geb ca. 05.2009, geimpft, gechipt und kastriertAuch Rambo liegt uns sehr am Herzen.Er ist einfach nur ein Schatz.Er sitzt seit 10 !!! Jahren im Shelter von Satu Mare.Durch seine zurückhaltende und stille Art, fällt er einfach nicht auf.Bitte teilt den großen Jungen, in der Hoffnung das er doch noch ein Zuhause findet. Weitere Infos gerne per PN ... Mehr sehenWeniger sehen
Auf Facebook ansehen
Unser dreibeiniges Notfell !!!!!!Bitte teilen !!!!Sandra, geb. ca. 04.2017, geimpft, gechipt und kastriertSandra wurde von einem Auto angefahren.Ihr linkes Vorderbein war leider so zertrümmert das es amputiert werden musste. In Rumänien hat sie leider gar keine Chance je wieder ein Zuhause zu finden.Sie ist so ein liebevolles Wesen. Deshalb versuchen wir, ihr auf diesem Wege zu helfen und ein tolles Zuhause zu finden.Weitere Infos gerne per PN ... Mehr sehenWeniger sehen
Auf Facebook ansehen
Wolf, geb ca. 10.2019,geimpft, gechipt und kastriert.Wolf wurde in einem extrem kritischen Zustand gefunden.Er hat viel durchgemacht, hat aber trotzdem den Glauben an die Menschheit nicht verloren.Weitere Infos gerne per PN ... Mehr sehenWeniger sehen
Auf Facebook ansehen
Tarni, geb. 22.04.2021, geimpft,gechipt und kastriertWunderhübsche und tolle MausWeitere Infos gerne per PN ... Mehr sehenWeniger sehen
Auf Facebook ansehen
Shana, geb.15.05.2021, geimpft,gechipt und kastriertShana ist noch etwas zurückhaltend aber trotzdem sehr neugierigWeitere Infos gerne per PN ... Mehr sehenWeniger sehen
Auf Facebook ansehen
Sarah, geb.07.05.2019, geimpft, gechipt und kastriertSarah sucht nach ihrem ganz eigenen MenschenWeitere Infos gerne per PN ... Mehr sehenWeniger sehen
Auf Facebook ansehen
Sami, geb. 23.09.2019, kastriert,geimpft und gechiptWeitere Infos gerne per PN ... Mehr sehenWeniger sehen
Auf Facebook ansehen
Saly, geb. 18.02.2021, geimpft,gechipt und kastriertLiebenswerte Hündin sucht nach einem neuen ZuhauseWeitere Infos gerne per PN ... Mehr sehenWeniger sehen
Auf Facebook ansehen
Bitte teilen !!!Roby, geb. ca. 10.2013, geimpft, gechipt kastriertAuch Roby ist eins der älteren Modelle im Shelter. Wenn man ihn kennenlernt begegnet man einem völlig aufgeschlossenen und freundlichem Hund.Auch Roby soll nicht den Rest seines Lebens im Shelter verbringen müssen.Weitere Infos gerne per PN ... Mehr sehenWeniger sehen
Auf Facebook ansehen
Bitte teilen !!! Notfall !!!Seit 10 !!! Jahren im ShelterRambo, geb ca. 05.2009, geimpft, gechipt und kastriertAuch Rambo liegt uns sehr am Herzen.Er ist einfach nur ein Schatz.Er sitzt seit 10 !!! Jahren im Shelter von Satu Mare.Durch seine zurückhaltende und stille Art, fällt er einfach nicht auf.Bitte teilt den großen Jungen, in der Hoffnung das er doch noch ein Zuhause findet. Weitere Infos gerne per PN ... Mehr sehenWeniger sehen
Auf Facebook ansehen
Poly, weiblich, geb 04.2018, geimpft gechipt und kastriertDiese wirklich freundliche und nette Hündin wartet und hofft das sie gesehen wird.Weitere Infos gerne per PN ... Mehr sehenWeniger sehen
Auf Facebook ansehen
Picur, weiblich, geb. 06.2020, kastriert, gechipt und geimpftWeitere Infos gerne per PN ... Mehr sehenWeniger sehen
Auf Facebook ansehen
Paula, geb. 12.2017, kastriert, geimpft und gechiptPaula wurde als Baby vom Shelter übernommen und wartet seitdem geduldig auf ihr ZuhauseWeitere Infos gerne per PN ... Mehr sehenWeniger sehen
Auf Facebook ansehen
Pamu, geb. 05.2017, männlich, kastriert, geimpft und gechiptEr wartet auf seine ganz eigenen MenschenWeitere Infos gerne per PN ... Mehr sehenWeniger sehen
Auf Facebook ansehen
Bitte teilen !!!Mumy, geb. 11.2015, geimpft, gechipt und kastriertMumy wartet schon ihr ganzes Leben, im Shelter, auf Menschen die sie mitnehmen. Seit 6 !!! Jahren wartet sie meist auf der Treppe zum Gebäude.Weitere Infos gerne per PN ... Mehr sehenWeniger sehen
Auf Facebook ansehen
Molly, geb. ca. 04.2018, geimpft, kastriert und gechipt.Molly ist sehr freundlich und zugänglich.Weitere Infos gerne per PN ... Mehr sehenWeniger sehen
Auf Facebook ansehen
Bitte teilen !!!Misi, geb. 12.2011, geimpft, gechipt und kastriertMisi ist leider auch ein älterer Kandidat im Shelter. Misi wurde völlig verwahrlost auf den Straßen von Satu Mare gefunden und wartet nun auf sein letztes ZuhauseWeitere Infos gerne per PN ... Mehr sehenWeniger sehen
Auf Facebook ansehen
Mishu, geb. ca. 04.2019, geimpft, gechipt und kastriertMishu möchte sein weiteres Leben gerne als Einzelprinz verbringenWeitere Infos gerne per PN ... Mehr sehenWeniger sehen
Auf Facebook ansehen
Maya, geb. 06.2020, geimpft, gechipt und kastriert.Sucht wie so viele in Satu Mare nach ihrem eigenen Zuhause.Nähere Infos gerne per PN ... Mehr sehenWeniger sehen
Auf Facebook ansehen
Max, geb. 08.2018, kastriert,gechipt und geimpftAuf der Suche nach seinem MenschenNähere Infos gerne per PN ... Mehr sehenWeniger sehen
Auf Facebook ansehen
Manta, geb. 10.07.2018, geimpft, gechipt, kastriert.Wunderschöner DSH ohne festen Wohnsitz ;-)Manta ist ein sehr freundlicher und zugänglicher HundWo sind die DSH Fans?Nähere Infos gerne per PN ... Mehr sehenWeniger sehen
Auf Facebook ansehen
Bitte teilen !!!Maci wartet seit 9!!! Jahren im Shelter.Er ist müde geworden, müde am Zaun zu sitzen, müde zu warten und zu sehen wir viele andere das Shelter verlassen.Maci liegt uns ganz besonders am Herzen.Es darf einfach nicht sein das das Shelter die letzte Station in seinem Leben sein soll.Wer schenkt dem älteren, liebevollen Rüden ein ebensolches Zuhause?Maci, geb. ca. 06.2011, geimpft, gechipt und kastriertNähere Infos gerne per PN ... Mehr sehenWeniger sehen
Auf Facebook ansehen
Bitte teilen !!!Lona, geb. ca. 08.2016, geimpft,gechipt und kastriert.Auch Lona wartet, wie soviele andere, seit 5 Jahren auf ihren Menschen.Nähere Infos gerne per PN ... Mehr sehenWeniger sehen
Auf Facebook ansehen
Lisy, geb. ca. 02.2021, geimpft, gechipt und kastriertLisy kam erst kürzlich ins Shelter.Sie ist sehr verspielt und munter.Nähere Infos gerne per PN ... Mehr sehenWeniger sehen
Auf Facebook ansehen
Leah, geb. ca. 06.2017, geimpft, gechipt und kastriertLeah ist eine ruhige und sehr zugängliche Hündin.Verträglich mit ArtgenossenNähere Infos gerne per PN ... Mehr sehenWeniger sehen
Auf Facebook ansehen